Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Im Einklang mit unserem Körper Wie genau kann CBD helfen?

Photo by herbadea Berlin Unsplash  

Es gibt so manche Tage, an denen die Welt sich einfach zu schnell dreht. Der Alltag kann oftmals besonders stressig sein und in der Nacht finden wir keine Ruhe. Doch wer unter schlaflose Nächte leidet, kann sich neben den herkömmlichen Beruhigungsmitteln auch auf andere Naturprodukte verlassen, um das körpereigene System in Einklang zu bringen.

Es gibt zahlreiche Gründe, warum unser Körper dem Stress ausgesetzt ist. Dabei findet Stress nicht nur in unser Lebensumfeld statt. Manchmal ist es unser Körper, der aus Gründen wie Schmerz, Depressionen oder wiederkehrende Entzündungen nicht zu Ruhe kommt. Wenn der innere Kompass verrücktspielt, dann ist es schön auf die unterstützende Kraft der Natur bauen zu können.

Wie genau kann CBD helfen?

Das CBD wird aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen und ist dabei keineswegs berauschend für den Körper. Vielmehr verfügt das CBD über eine beruhigende Wirkung auf den Organismus, das in vielerlei Hinsicht zu Entspannung führen kann. Zudem wirkt es entzündungshemmend oder lindernd:

- Ängste oder bei Depressionen

- Stressregulierend und beruhigend

- Entzündungshemmende und zellaufbauende Wirkung

- Übelkeitshemmend und schmerzlindernd

Was sind die Vorteile bei der Einnahme von CBD

Beim CBD handelt es sich um ein Naturprodukt, das völlig legal und rezeptfrei eingenommen werden kann. Ein CBD Produkt enthält einen minimalen THC-Wert, weshalb CBD keineswegs eine berauschende Wirkung hat. CBD ist leicht verträglich und kann beispielsweise als Öl oder in Form von Kapseln eingenommen werden. Die Vorteile für den Organismus sind u.a.:

- Hält die Körperfunktionen im Einklang

- Wertvolle Unterstützung direkt aus der Natur

- Für die Behandlung von entzündlichen Gelenkserkrankungen

Was ist der Unterschiede zwischen CBD und Cannabisöl?

Beim CBD liegt der THC-Wert mit 0,2% für die EU in einem sehr niedrigen und zulässigen Bereich. Dieser Wert ist so niedrig, dass das enthaltene THC keineswegs berauschend ist oder gar abhängig macht. Das THC ist ein Produkt aus der Stammpflanze. CBD und das Cannabisöl werden aus derselben Pflanzenart hergestellt. Der Unterschied liegt also im THC-Wert und genau deswegen ist das Cannabisöl mit seinem THC-Wert hoch und gefährlich berauschend.

Wichtige Tipps beim Kauf von CBD

CDB ist ein Produkt aus der Hanfpflanze, dennoch kann und darf es in der EU überall rezeptfrei erworben werden. Beim Kauf von CBD sollte stets auf die Herkunft der Produktion geachtet werden. Denn nur zertifizierte Hersteller, können die strengen Qualitätskontrollen der EU gewährleisten. Beim Kauf von CBD sollte zunächst abgewogen werden, ob das Naturprodukt in der Form von Kapseln, als ein Ergänzungsmittel, als Creme oder als Öl besser zu einem passt.

Warum denn eigentlich CBD kaufen?

Jeder menschliche Organismus ist verschieden und somit auch die Erfahrungen mit CBD. Dennoch berichten zahlreiche Menschen, dass sie eine positive Veränderung spüren, wenn sie CBD über einen längeren Zeitraum eingenommen haben. Wer also nächtelang wach liegt, an Arthritis leidet oder gar Angstzustände verspürt, sollte dem CBD eine Chance geben, um den Körper wieder in Einklang zu bringen.

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!