Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Das gehört in ein gesundes Müsli

Foto: Pexels

Ein gesundes Frühstück gehört für viele zu einem perfekten Start in den Tag dazu. Doch wie sieht das perfekte Frühstück aus? Müsli gehört zu den beliebtesten Alternativen, doch auch hier scheiden sich die Geister. Während einige ihr Müsli gerne süß genießen, wollen es andere eher deftig oder herb. Der Kreativität und auch dem eigenen Geschmack sind hier keine Grenzen gesetzt. Vor allem bei gesunden Müslis gibt es zahlreiche Varianten, die man individuell gestalten kann. 

 

Was gehört in ein gesundes Müsli? 

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein selbst gemachtes Müsli meist gesünder ist, als die Supermarkt-Variante. Zudem ist es schnell vorbereitet, denn anders als beim beliebten Porridge muss man es nicht kochen, sondern nur einweichen. Doch warum ist Müsli eigentlich so gesund? Zu den Grundzutaten eines Müslis gehören Getreideflocken, die hochwertige Kohlenhydrate, gesunde Fette und auch Eiweiße liefern. Nüsse und Samen sind ebenfalls sehr gesund. Oftmals ist Obst mit dabei, das nicht nur wichtige Vitamine liefert, sondern den Körper auch mit gesunden Kohlenhydraten versorgt. Ballaststoffe werden ebenfalls mitgeliefert, welche die leeren Energiespeicher aufladen. Da das Müsli meist morgens zum Frühstück gegessen wird, bekommt der Körper nach einer langen Nacht ohne Nährstoffe schnell die benötigte Energie, um kraftvoll in den neuen Tag zu starten. 

 

Eiweiß hinzugeben

Vor allem Sportler können davon profitieren, wenn sie ihrem Müsli noch eine gehörige Portion Eiweiß hinzugeben. Zwar beinhalten Haferflocken und Co. ebenfalls Eiweiß, allerdings müsste man größere Mengen essen, damit auch ein Sportler vom erhöhten Eiweißgehalt profitieren könnte. Einfacher ist es natürlich, wenn man dem Müsli eine Portion Proteinpulver zugibt. Es gibt das Pulver in unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Wenn man sein Grundmüsli mit Haferflocken anmischt und Milch zum Einweichen dazu gibt, kann das Pulver perfekt darin aufgelöst werden. Schon 30 Gramm des Pulvers genügen, um aus einem normalen Müsli eine echte Sportlermahlzeit zu machen. Gesundes Frühstück kann so einfach sein. Den Proteingehalt kann man ebenfalls durch besondere Milch erhöhen. Einige Hersteller haben sich darauf spezialisiert, ihrer Milch zusätzliches Protein zuzugeben, sodass auf ein Glas Milch mit 250ml rund 15g Protein entfallen. 

 

Gesunde Fette sind ein Muss

Fett ist nicht gleich Fett. Viele hören den Begriff und verbinden damit automatisch negative Gedanken. Dabei kann der menschliche Körper nicht ohne Fett funktionieren. Selbst in einer Diät sollte man darauf achten, dass der Körper täglich mindestens 0,5g Fett pro Kilogramm Körpergewicht bekommt. Diese Fette sollten natürlich überwiegend gesund sein. Für ein Müsli eignen sich hier Nüsse, Samen und Kleie aller Art. Wer es etwas exotischer möchte, kann auch auf Avocado oder hochwertige Erdnussbutter zurückgreifen. Ein besonderer Tipp für ein schmackhaftes Müsli sind Kokosflocken. Diese sind nicht nur extrem lecker, sondern auch voll von gesunden Fetten. Der größte Vorteil am Müsli liegt darin, dass man hier nie Langeweile aufkommen lassen muss. Es gibt so viele verschiedene Zutaten und Variationen, die man in den Alltag einbauen kann. So kann man sich jeden Morgen neu inspirieren lassen und seinem Körper mit einem leckeren und ausgewogenen Frühstück etwas Gutes tun. Wichtig ist dabei nur, dass man nicht auf die stark zuckerhaltigen Varianten aus dem Einzelhandel zurückgreift. 

 

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!