Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Bio-Daunenbetten für gesunden Schlaf und gesunde Tiere

Foto: unsplash

Guter Schlaf ist von essentieller Bedeutung, weil er in der regenerativen Phase unseres 24h-Tages entscheidend unser Wohlbefinden beeinflusst. Die Bettdecke spielt dabei eine wichtige Rolle und muss folgerichtig mit Sorgfalt ausgewählt werden. In Anbetracht der Angebotsvielfalt kann das durchaus manchmal eine zeitintensive Herausforderung sein. Sich rundum informieren, endlose Listen über Vor- und Nachteile anlegen und generell ständig Entscheidungen treffen zu müssen, das ist nicht jedermanns Sache. Eine so zeitlose wie naheliegende Wahl mit besten Erfolgsaussichten sind deshalb Daunenbetten, die sich nicht nur ungebrochener Beliebtheit sondern gerade in den letzten Jahren auch einer nachhaltigen Entwicklung erfreuen.

Ein erstklassiges Naturprodukt

Wie hochwertig und komfortabel ein Daunenbett mit Naturfüllung ist, hängt selbstverständlich von der Qualität der Daunen ab, denn deren natürliche Eigenschaften entscheiden darüber, wie effektiv die Decke ist. Daunen bestehen aus feinsten Härchen und unterfüttern das Federkleid des Tieres, dem sie als wärmedämmende Schicht dienen. Im Sommer schützen sie ihren Träger vor Hitze, im Winter vor Kälte. Und denselben temperaturausgleichenden Effekt hat folglich auch die Daunendecke. Zudem führt die aufgeplusterte und flauschige Form der Daunen zu einer Gewichtsneutralität, die den Körper nicht erdrückt sondern sanft umhüllt. Kurz gesagt: zu unbelastetem Schlafkomfort. 

Mit einem Daunenbett sichert man sich ein komfortables, temperaturausgleichendes und gewichtsneutrales Naturprodukt. Wie gut aber nun die Qualität der Daune ist, hängt von vielen Faktoren ab, allen voran der Haltung der Tiere.

Mit gutem Gewissen unter das Daunenbett schlüpfen

Daunenbetten zählen heute zu den beliebtesten Decken, weil sie hochwertig und trotzdem bezahlbar sind. Zu günstig darf es aber auch nicht sein! Niemand möchte unter einer Decke schlafen, für die eventuell ein Tier gelitten hat. Beim Tierschutz heißt es, aufwachen. Da sollte es keine Kompromisse geben.

Deshalb gilt es, beim Erwerb von Daunenbettwaren ein besonderes Augenmerk auf deren Herstellung zu legen. Ganz wichtig sind dabei Schlagworte wie “Kein Lebendrupf” und “Keine Zwangsfütterung”! Seriöse Anbieter weisen solche Kriterien auf ihren Webseiten aus, z.B. Gaensebetten.de die hier konkret auf das Thema Nachhaltigkeit und Tierschutz eingehen. Wichtig sind in diesem Kontext u.a. die Haltungsbedingungen der Tiere. Ist eine Freilandhaltung gewährleistet? Können sich die Gänse draußen an der frischen Luft frei bewegen? Auch die Qualität des Futters kann ausschlaggebend sein. Was führt man den Tieren zu? Es gibt durchaus Hersteller, die ihre Tiere ausschließlich pflanzlich und gentechnikfrei füttern.

Auch das Herkunftsland und damit deren länderspezifische Regelungen sollten in Betracht gezogen werden. Sind die Daunen deutsch, darf man sich sicher sein, dass das Tier keinem Lebendrupf und keiner Zwangsfütterung ausgeliefert war, da beides in Deutschland verboten ist. 

Fazit: So wie unser Wohlbefinden eng mit dem Komfort unserer Daunendecke verbunden ist, so ist deren Qualität eng mit dem Wohlbefinden der Tiere verbunden. So chaotisch auch manchmal unsere Träume sind, im echten Leben hängt eben doch alles miteinander zusammen.

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!