Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Exotische Bio-Früchte aus der Region Ost Frank Lienig, verarbeitet schon seit über 20 Jahren natürliche BioFrüchte aus der Region -ANZEIGE-

Foto: Frank Lienig auf der Grünen Woche mit seinem regionalen Fruchtlikör, nebst Topinambur Korb (c) Lienig -ANZEIGE-

Die Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH mit Ihrem Gründer Frank Lienig, verarbeitet schon seit über 20 Jahren natürliche BioFrüchte aus der Region. Der Standort Zossen liegt circa 15 km südlich von Berlin und in regionaler Nähe der Obst- und Gemüseanbauregion Werder / Havel. Auf der Grundlage von großem landwirtschaftlichem Knowhow hat Frank Lienig vorwiegend auf die Verarbeitung heimischer Früchte spezialisiert: Holunder, Cranberry, Heidelbeere, Hagebutte, schwarze Johannisbeere und andere gefragte Superfoods. Heimische Exoten sind die Stars des Sortiments: Brandenburger Topinambur – garantiert kontrolliert biologisch - wird in der Prignitz und der Müritz-Seen-Landschaft angebaut. Sanddorn, gedeiht in vielen Teilen Brandenburgs, MecklenburgVorpommern und Sachsen-Anhalt.

In der sächsischen Lausitz wiederum hat der Aronia-Anbau eine lange Tradition und gedeiht mittlerweile auch in der Spreewaldregion. Dem ausdauernden Engagement von Ökopionier Frank Lienig ist es mitzuverdanken, dass diese Entwicklung möglich wurde. Lienig bietet Erzeugern damit im landwirtschaftlichen und obstbaulichen Bereich der Region, langfristige Liefer- und Abnahmeverträge. Die Produkte gibt es auch im Online-Shop für Endverbraucher sowie Großkunden zu entdecken.

Zum greenya-Eintrag von Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!