Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Jetzt veganen Honig crowdfunden! Erfahre, warum die Bienen heute leider von den Menschen abhängig sind

"Bienen sind älter als Menschen. Wegen ihrer Ernährungsweise (Honig und Pollen) können Bienen schon in der mittleren Kreide (vor 90 Millionen Jahren) entstanden sein. Die ersten Honigbienen fand man in 50 Millionen Jahre altem Bernstein aus dem oberen Eozän. Als sich vor 5 Millionen Jahren Menschen entwickelten, waren bereits Honigbienenvölker vorhanden.(Quelle: https://vegablum.de/ueber-uns/mehr-wonig-mehr-blueten-fuer-die-bienchen)

Die Bienen brauchten die Menschen also nicht. Als Menschen anfingen an den Bienen herumzuexperimentieren, verschiedene Bienenarten zu kreuzen, sie künstlich zu besamen, starb die ursprüngliche Honigbiene aus. Die heutigen Züchtungen sind vom Menschen abhängig. Imker haben also wichtige Aufgaben in der Versorgung der Honig-Bienen. Es kann nur ein Bruchteil der Nachfrage nach Honig durch nachhaltig wirtschaftende Bio-Imker gestillt werden. Unternehmen wie Vegablum ermöglichen vegan lebenden Menschen den Genuss von veganen Honig- und Met-Alternativen, ohne dass dafür Tiere arbeiten müssen. Uns von greenya hat der Wonig, wie die Alternative heißt, überzeugt. Besonders lecker finden wir die Sorte "Brennessel". Vegablum will wachsen und mit einer eigene Produktion unabhängig werden. Deshalb ist das Unternehmen aus Hagen Teil des Food-Startup Wettbewerbs NEXT LEVEL! 2019Vom 24. September bis 29. Oktober 2019 treten 25 Startups aus dem Food-Sektor im Wettbewerb auf der Crowdfunding-Plattform Startnext gegeneinander an. Vegablum konnte sich im Vorfeld gegen weitere Bewerber*innen behaupten und hofft nun auf einen Sieg.

Crowdfunding-Kampagne bei Startnext

Ausschlaggebend für den Sieg ist die Anzahl der Personen, die das Startup im Rahmen des Crowdfundings unterstützen. Den ersten drei Gewinner*innen winken neben Finanzierungszuschüssen auch weitere Unterstützungen für das künftige Vorankommen des eigenen Startup-Businesses.

Eine eigene Wonig-Produktion

Mit dem Geld aus der Crowdfunding-Kampagne möchte Vegablum eine eigene Produktion aufbauen, um künftig unabhängig von Dritten produzieren zu können. Das Geld soll für eine Abfüll- und Etikettiermaschine und für Rohstoffe für 2 neue Wonig-Sorten in Bio-Qualität verwendet werden. Auch sollen in Zukunft weitere Sorten aus dem konventionellen Sortiment bio-zertifiziert werden.

Als Unterstützung der Kampagne wünscht sich Vegablum neben Veganer*innen und Bienenfreund*innen generell viele Menschen, die einen fairen, ökologischen Lebensstil anstreben. Seit Oktober 2015 wird die Manufaktur von den beiden Gründern und fleißigen Blümchen Daniela Nowak und Stephan Weidtmann betrieben.

2017 stellte das Startup Vegablum auf der veganfach Köln erstmals die neuen Honig-Alternativen in bio Qualität mit fairen Zutaten einem breiten Publikum vor und wurde dabei direkt mit dem Vegan Innovation Award ausgezeichnet.

Mehr Informationen zur Crowdfunding-Kampagne: https://www.startnext.com/vegablum

Weitere interessante Artikel:

eco cosmetics-Set gewinnen!

Entdecke die Antioxidans-Gesichtspflege mit OPC, Q10 und Hyaluron

Jetzt mitmachen
X Hallo!
Schön, dass du greenya besuchst.
Hast du Fragen?
Wir sind online und helfen dir gern!
+