Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Nachhaltige Hanfprodukte: Hochwertiges CBD entdecken

Foto: unsplash

Bereits seit einiger Zeit ist CBD im Trend und gilt als Mittel gegen viele Beschwerden. Das zunehmende Interesse hat immer mehr für Anbieter auf dem Markt gesorgt, die Hanfprodukte zum günstigen Preis anbieten. Die Qualität ist dabei nicht mehr die Beste, mögliche Zusätze sind enthalten. Dabei sind hochwertige, nachhaltig produzierte Hanfprodukte immer zu bevorzugen – hier hat Qualität aus gutem Grund einen höheren Preis. 

Welchen Vorteil bieten nachhaltige Hanfprodukte? 

Nachhaltig produziertes CBD ist frei von unerwünschten Inhaltsstoffen und enthält ein hochwertiges Produkt, welches ohne Sorgen konsumiert werden kann. Nachhaltig produzierte Hanfprodukte sind schonend angebaut, wobei darauf geachtet wird, alle wertvollen Inhaltsstoffe der Cannabispflanze zu nutzen. Besonders wichtig ist der nachhaltige und zertifizierte Anbau sicherlich bei Vollspektrum-Produkten, die sämtliche Inhaltsstoffe der Cannabispflanze enthalten. Schließlich handelt es sich bei Cannabidiol (CBD) nicht um das einzige mögliche Cannabinoid, welches in CBD Öl enthalten sein kann. 

Diese Vorteile bieten nachhaltige Hanfprodukte wirklich: 

  • Hohe Qualität
  • Zertifizierte Produkte
  • Keine unerwünschten Zusätze oder Inhaltsstoffe
  • Schonende Verarbeitung und Extrahierung der Inhaltsstoffe
  • Die besten Bestandteile der Pflanzen werden verwendet
  • Nachhaltigkeit und Schutz der Umwelt
  • Im Idealfall keine langen Transportwege zum Wohl der Umwelt

 

Die Herkunft ist entscheidend

Natürlich lässt sich die Cannabispflanze an vielen Orten der Welt anbauen. Aus diesen können Hersteller CBD extrahieren, wobei aber noch kein Qualitätsversprechen vorhanden ist. Die enthaltenen Inhaltsstoffe variieren je nach Anbau und können stark schwanken. Nur unter genau geprüften Bedingungen lässt sich hier garantieren, dass sich die mögliche Wirkung entfalten kann. Die Herkunft ist damit entscheidend und wird von den Herstellern im besten Fall direkt angegeben. Dabei ist die Herkunft der Pflanzen im EU-Raum sowie die Produktion von CBD Öl vor Ort besonders interessant. Natürlich können die Pflanzen auch aus den USA oder aus Kanada stammen, ohne den Nachweis der Herkunft ist aber immer Vorsicht geboten. Es kann sich dann um möglicherweise minderwertige Pflanzen handeln, was zu Einbußen bei der Qualität führt. 

Nachhaltig produzierte Pflanzen sind somit sicherer in Bezug auf die Verwendung und auf die gewünschte Qualität, die geliefert wird. Entscheidend ist zudem sicherlich die Tatsache, dass die Hersteller sich der Reinheit und der Qualität der CBD Produkte verschrieben haben. Pflanzen werden nicht nur sorgfältig aufgezogen und gepflegt, sondern vor der weiteren Verwendung sortiert. So lassen sich die wirksamsten und qualitativ hochwertigsten Produkte erzeugen. 

Mögliche Einsatzgebiete von CBD im Allgemeinen

Es ist kein Wunder, dass CBD immer mehr zum großen Trend wird. Die vielseitigen Einsatzgebiete zeigen, dass es gute Gründe für die zunehmende Beliebtheit gibt. CBD wirkt auf das körpereigene Endocannabinoid System und dockt dort an verschiedene Rezeptoren an. Dieses System ist Teil des menschlichen Nervensystems, sodass hier unter anderem Schlaf, die Stimmung und Gefühle wie Ängste oder Entspannung an sich beeinflusst werden. CBD wirkt damit auf verschiedene Bereiche von Körper und Psyche gleichermaßen. 

Folgende mögliche Einsatzgebiete sind vorhanden: 

  • Schlafstörungen
  • Innere Unruhe
  • Ängste/ Angststörung
  • Schmerzen/ chronische Schmerzen 
  • Konzentration/ Steigerung von Fokus und Leistungsfähigkeit
  • Für mehr Entspannung
  • Gegen Stress und die Auswirkungen von Stress
  • Gegen Entzündungen
  • Hautunreinheiten/ Akne

Diese möglichen Einsatzgebiete erfordern aber unbedingt die Verwendung hochwertiger Produkte. Zwar gibt es keine Garantie bezüglich der jeweiligen Wirkung, doch positive Erfahrungen zeigen, dass CBD bei vielen Nutzern die gewünschte Wirkung entfaltet. Damit hier keine unerwünschte Nebenwirkung auftritt, sollte nicht nur die Menge vorsichtig angepasst werden. Genauso wichtig ist es hier, nur CBD aus biologischem Anbau zu nutzen, der frei von weiteren Zusatzstoffen ist. Eine hohe Qualität und eine nachhaltige Produktion sind damit entscheidend, wenn hier die erhoffte Wirkung mit der Zeit eintreten soll. 

Fazit: Nachhaltigkeit und transparente Zusätze gewinnen

Für den bestmöglichen Effekt ist es wichtig, CBD schonend herzustellen und alle Wirkstoffe zu extrahieren. Weitere Zutaten wie beispielsweise Kamillenextrakt können den Effekt bei der Einnahme verstärken, müssen aber ebenfalls aus nachhaltigem Anbau stammen. Wichtig ist es besonders bei Hanfprodukten wie bei CBD Öl, dass alle Zutaten transparent angegeben werden. Eine Zertifizierung sollte vorhanden sein, im Idealfall stammen die verwendeten Pflanzen ebenfalls aus dem Anbau in der EU. Dadurch lassen sich Vorgaben strikter einhalten und es ist sofort ersichtlich, woher die Pflanzen und die Produkte stammen. Eine hohe Qualität lässt sich dadurch erzeugen und halten, sodass bei Hanfprodukten lieber keine billige Option genutzt werden sollte. Zu unklar sind sonst die enthaltenen Produkte, es wäre ebenfalls unklar, ob sich dann der erhoffte Effekt bei einer Einnahme oder Anwendung einstellt. 

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!