Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Naturbettwaren eine wohltuende Entlastung für Allergiker und die Umwelt

Foto: Rido (c) Adobe Stock

Der Trend zu natürlichen Materialien ist auch bei der Ausstattung des eigenen Zuhauses ungebrochen. Stoffe, denen bei der Herstellung von Textilien keine giftige Chemie beigefügt wird, bieten Wohlgefühl auf allen Ebenen, ohne an Funktionalität einzubüßen. Insbesondere bei Bettwaren liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit. An einem Ort, an dem viele Stunden des Tages verbracht werden, ist außerdem eine Allergiker freundliche Umgebung gefragt. Welche Naturbettwaren gibt es und womit können sie punkten?


Stoffe aus Pflanzenfasern für einen Schlafkomfort wie auf Wolken

Wer sich auf die Suche von Bio-Bettdecken begibt, wird feststellen, dass eine große Auswahl an tierischen und pflanzlichen Materialien zur Verfügung steht. Vor allem überzeugte Tierschützer wenden sich hierbei verstärkt der pflanzlichen Variante zu. Viele Allergiker haben nicht selten auch mit einer Tierhaarallergie zu kämpfen. Ebenso können Kreuzallergien vorliegen, welche ein Kontakt mit Tierhaaren fördert. Daher ist es sinnvoll, bei der Auswahl neuer Bettwaren auf die Fasern natürlicher Pflanzen zu setzen. Das sorgt für einen entspannten und die Erholung fördernden Schlaf. Pflanzenfasern, die zu hochwertigen Naturbettwaren verarbeitet werden, gibt es in einer sehr großen, interessanten Auswahl.

 

In diesen Naturbettwaren lassen sich Pflanzenfasern verarbeiten

Um den Kontakt mit möglichen Allergenen zu vermeiden, ist es wichtig, die Bettwaren möglichst vollständig auf natürliche Materialien umzustellen. Neben der eigentlichen Bettdecke, welche oft als Sommerdecke oder Winterdecke erhältlich ist, darf demzufolge auch ein Matratzenschutz aus natürlichen Pflanzenfasern gefertigt sein. Bei einem Boxspringbett ist es wichtig, dem Topper ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zu widmen. Er bildet den Abschluss zweier Matratzen und ist in aller Regel lediglich durch ein Bettlaken oder Spannbettlaken von der Haut getrennt. Vor allem über die Atemwege gelangen allergieauslösende Stoffe in den Körper und sorgen dort für Reizungen. Daher ist es ein entscheidender Faktor, neben der Matratze fürs Bett auch das Kopfkissen aus einem Naturbettwaren-Sortiment auszuwählen. Wenn Sie auf der Suche nach einer Krabbeldecke für Ihr Baby sind, lohnt es sich ebenfalls, ein Modell aus Pflanzenfasern zu wählen.



Welche Pflanzenfasern bei Naturbettwaren gibt es?

Folgende pflanzliche Fasern lassen sich hervorragend zu Matratzen, Bettdecken, Kissen & Co. verarbeiten:

  • Baumwolle
  • Lyocell/Tencel
  • Seide
  • Bambus
  • Zirbe
  • Hanf


Baumwolle
Baumwolle ist ein natürliches Material, das feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften und eine hohe Atmungsaktivität besitzt. Mit diesem Material sind Sie insbesondere dann gut beraten, wenn Sie nachts häufig stark schwitzen. Baumwollfasern absorbieren die Feuchtigkeit und sorgen dafür, dass sie schnell verdunstet. Das Ergebnis: ein trockenes Hautgefühl. Des Weiteren ist Baumwolle ein sehr robustes und für Allergiker hervorragend geeignetes Material.

Lyocell/Tencel
Naturbettwaren aus Lyocell bzw. Tencel haben eine antibakterielle Wirkung. Außerdem regulieren sie während des Nachtschlafes die Temperatur auf der Haut und bieten ausgezeichnetes Wohlgefühl. Für Ihre Bettwaren wünschen Sie sich ein hautfreundliches und anschmiegsames Material? Mit dieser Faser treffen Sie eine geeignete Wahl.

Seide
Bei Seide handelt es sich um eine Pflanzenfaser, die vor allem für ein Sommerbett sehr gut geeignet ist. Sie kühlt die Haut leicht, umschmeichelt sie mit ihrer glatten Oberfläche und sorgt dafür, dass ein zu hohes Maß an Wärme hervorragend entweichen kann.

Bambus, Zirbe und Hanf
Hanf, Bambus und Zirbe gelten als Exoten unter den Pflanzenfasern, stehen den Klassikern jedoch in nichts nach. Während Hanf antistatische Eigenschaften besitzt und die Wärme speichert, hat Bambus einen leicht kühlenden Charakter. Bambus ist außerdem schädlings- und pilzresistent. Die angenehm duftende Faser der Zirbe präsentiert sich antibakteriell.



Naturbettwaren - eine nachhaltige Lösung

Fasern, die ausschließlich aus der Natur gewonnen werden, lassen sich in den Kreislauf der Natur auch wieder zurückführen und tragen so zur Entlastung der Umwelt bei. Für Erwachsene, Kinder, Babys und Allergiker gelten Naturbettwaren als ausgezeichnete Lösung.

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!