Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Scooter - ökologisch und flexibel Entdecke die umweltschonenden Fortbewegungsmittel

Foto: (c) Marek Rucinski on Unsplash  

Scooter sind flexible und umweltschonende Fortbewegungsmittel. Waren Roller über einen längeren Zeitraum hinweg den Kindern als Spielzeug vorbehalten, so nutzen heutzutage immer mehr Erwachsene diese als komfortable Variante, um kürzere Strecken ohne Auto zurückzulegen.

Welche Vorteile bieten Scooter gegenüber anderen Fortbewegungsmitteln?

Der klassische Tretroller hat gegenüber dem Fahrrad den Vorteil, dass er viel kleiner und handlicher ist. Daher besteht auch die Möglichkeit, ihn mitzunehmen und zum Beispiel für längere Strecken auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, während die Kurzstrecken oder weiterführende Wege mit dem Roller zurückgelegt werden. Scooter bieten auch ein relativ hohes Maß an Sicherheit. Aufgrund des eher geringen Tempos ist auch der Bremsweg sehr kurz. Mit dem Tretroller oder dem Elektroroller können sich Erwachsene ebenso wie Kinder gut fortbewegen, wenngleich für den E-Roller ein Mindestalter gilt.

In welchen Ausführungen gibt es Scooter?

Sogenannte Scooter gibt es in verschiedenen Varianten. Am geläufigsten sind die Tretroller, die sich bereits seit vielen, vielen Jahren bestens bewähren. Zum einen für Kinder zum Spielen und spielerischen Lernen des Fortbewegens, zum anderen für Erwachsene. Neben den gewöhnlichen Rollern gibt es auch Kickboards. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Skateboard und Roller. Diese haben drei Rollen, verfügen allerdings nicht über einen Lenker, sondern haben nur einen Knauf, der zum Festhalten dient. Kickboards werden wie Skateboards durch Gewichtsverlagerung gelenkt. Elektroroller erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sehen grundsätzlich wie gewöhnliche Tretroller aus, haben jedoch einen Elektromotor eingebaut. Das erleichtert das Fortbewegen, da weniger Kraftaufwand notwendig ist, ohne jedoch die Umwelt durch Abgase oder dergleichen zu beanspruchen.

Wann kommen Tretroller zum Einsatz?

Kinder haben viel Spaß mit Tretrollern. Auf dem Spielplatz oder im eigenen Hof drehen sie damit ihre Runden. Beinahe ermüdungsfrei stoßen sie sich mit den Beinen ab, um die Rollen zum Laufen zu bringen und huschen dann flink über den Platz. Erwachsene nutzen Tretroller auch als Fortbewegungsmittel. Besonders kurze Strecken werden gerne damit zurückgelegt, da sie mit dem Roller schneller sind als zu Fuß. Selbstverständlich spielt bei Kindern und Erwachsenen auch der Spaßfaktor eine Rolle. Mit den sogenannten Stuntrollern lassen sich auch hervorragend Kunststücke ausführen oder Tricks durchführen, ähnlich wie mit dem Skateboard. Dies bedarf aber einiges an Übung. Elektroscooter sind eher Roller für Erwachsene. Sie sind mit einem Elektromotor ausgestattet und erleichtern das Fortbewegen insbesondere auf kurzen Strecken erheblich. E-Scooter werden als Verkehrsmittel angesehen und für diese muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Ähnlich wie Fahrräder dürfen sie auch auf der Straße gelenkt werden. Ein Elektroroller ist, ähnlich wie ein Fahrrad, ein Fortbewegungsmittel, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Er ist eine Möglichkeit, sich umweltfreundlich und komfortabel zugleich fortzubewegen.

Photo by Kelly Sikkema on Unsplash
Foto: (c) Kelly Sikkema on Unsplash

Wie sieht es mit den Kosten aus?

Tretroller gibt es in den verschiedensten Preisklassen. Kleine, günstige Geräte für Kinder sind schon für unter 50 Euro zu bekommen. Höherwertige Roller kosten schon etwas mehr. Stunt Scooter sind auf den ersten Blick nicht wirklich von anderen zu unterscheiden, der Unterschied zeigt sich jedoch im Preis sehr deutlich. Stunt Scooter sind etwas höherpreisiger, wodurch die höhere Qualität, die bessere Stabilität und die Robustheit gewährleistet werden. Kickbaords liegen in etwa im selben Preissegment. Deutlich darüber liegt der Elektroroller. Mittlerweile sind E-Scooter zwar schon ab etwa 300 Euro zu haben, jedoch ist für topausgestattete Modelle auch mit mehr als dem Doppelten zu rechnen. Der Elektromotor und somit die ökologische Fahrweise rechtfertigt dies allerdings.

Fazit

Roller in jeder erdenklichen Ausführung sind umweltfreundliche und flexible Fortbewegungsmittel, die längst über den Rand des Spielplatzes hinaus verwendet werden. E-Scooter erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, was an ihrem einfachen Handling ebenso liegt wie daran, dass sie CO2-neutral gefahren werden und daher effektiv zum Umweltschutz beitragen. Für Elektroscooter gelten besondere Bestimmungen, damit sie auf öffentlichen Straßenflächen eingesetzt werden dürfen.

Weitere interessante Artikel:

faircato T-Shirts gewinnen!

Wir verlosen 10 x 2 in Handarbeit bedruckte T-Shirts

Jetzt mitmachen
X Hallo!
Schön, dass du greenya besuchst.
Hast du Fragen?
Wir sind online und helfen dir gern!
+