Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

SEM United 6 Experten Tipps um besser im Internet gefunden zu werden

Foto: Mit Google Ads zu neuen Ufern (c) SEM United/Valeriia Shopin

Die Nutzung des Internets wird immer bedeutender. Online-Marketing ist hier für Unternehmer sehr wichtig geworden, denn mittlerweile verbringt der Mensch im Durchschnitt 6 Stunden am Tag im Internet – dies ist fast ein ganzer Arbeitstag!

Wenn Sie als Unternehmen erfolgreich sein möchten dann ist Online-Marketing essentiell wichtig. 

Christine Ludin leitet seit über 8 Jahren Ihr Marketing Unternehmen SEM United und arbeitet täglich mit großer Leidenschaft für Ihre Kunden. „Im Mittelpunkt steht bei uns immer der Kunde und es ist mir ein persönliches Anliegen Menschen weiterzuhelfen und Erfolge zu erzielen. Es ist mir auch ein persönliches Anliegen Unternehmen zu unterstützen, die etwas für unsere Umwelt tun“ – Christine Ludin.

Im folgenden Beitrag hat Christine Ludin die 6 wichtigsten Tipps für einen besseren Internetauftritt und ein besseres Online-Marketing zusammengefasst.

Ludin
Foto: Christine Ludin

1. Webseite mobilfähig machen

Die Menschen sind immer und überall mit dem Internet vernetzt. Die Nutzung des Smartphones hat im letzten Jahr stark zugenommen. 97,5% aller Haushalte haben mittlerweile ein Smartphone. Anfang 2019 waren es noch 6,3 Millionen Menschen die ein Smartphone hatten und im laufe des Jahres stieg diese Zahl expotentiell nach oben. Anfang 2020 waren es dann schon über 60 Millionen (Quelle: Statista.com). Die nachfolgende Grafik zeigt auf, wie rasant die Nutzung des Smartphones gestiegen ist.



Quelle: Statista.com: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/198959/umfrage/anzahl-der-smartphonenutzer-in-deutschland-seit-2010/

Daher ist es essentiell wichtig, dass Ihre Webseite auch mobilfähig (responsive) ist. Wenn ein Kunde Ihre Webseite mit dem Smartphone besucht und diese ist nicht darauf angepasst können Sie davon ausgehen, dass diese Person die Seite schnell wieder verlässt. Sie verlieren also wertvolle Kontakte. Eine Webseite für mobile Endgeräte anzupassen ist nicht sehr schwer und oft bieten Webseitendesigner dies auch kostenfrei mit der Umsetzung einer neuen Webseite an. 

2. Blog oder Ratgeber auf der Webseite integrieren

Um im Internet besser gefunden zu werden ist hochwertiger Content (Inhalt) auf der Webseite wichtig. Dieser bietet sich vor allem in Form von Blogbeiträgen an. Hier ist es wichtig zu beachten, dass die Beiträge einen Nutzen für den Kunden haben. Darüber hinaus ist die Regelmäßigkeit entscheidend. Es bringt nichts, wenn ich die Webseite jede Woche mit Beiträgen fülle und nach einem Monat wieder aufhöre. Es ist besser alle 2 Wochen einen Beitrag zu erstellen und dies dann auch regelmäßig. Bei der Erstellung von Blogbeiträgen gibt es natürlich neben dem Nutzen für die Kunden noch einige weitere Punkte zu beachten, hierzu zählen vor allem:

  • Suchbegriffe integrieren
  • Grafiken und Videos hinzufügen
  • Verlinkungen hinzufügen
  • Wichtige Bereiche hervorheben
  • Texte untergliedern und Zwischenüberschriften verwenden

 

3. Google MyBusiness verwenden

Google MyBusiness kann von Unternehmen kostenfrei genutzt werden. Durch diesen Brancheneintrag können Öffnungszeiten, Bilder, und weitere Firmendaten hinterlegt werden. Sucht eine Person dann nach Ihrem Unternehmen so erscheint rechts die Google MyBusiness Box mit allen wichtigen Informationen. Dies hat auch zusätzliche Vorteile im SEO Bereich.

Suche ich zum Beispiel bei Google „SEM United Rheinhausen“ so erscheint rechts der Google MyBusiness Eintrag wie die nachfolgende Grafik aufzeigt.

Unter https://www.google.com/intl/de_de/business/ finden Sie alle Informationen Rund um den Google MyBusiness Eintrag.

4. Links prüfen und ausbauen

Jede Webseite hat interne und externe Verlinkungen. Anhand von Analysetools wie beispielsweise der XOVI können diese Links identifiziert und optimiert werden. Hier kann analysiert werden welche verlinkten Seiten einen hohen SEO Wert haben und somit mein Google Ranking steigern. Mithilfe von Tools können dann ähnliche Seiten gefunden werden. Somit können natürliche Links aufgebaut werden und das SEO Ranking verbessert werden – letztendlich wird Ihr Unternehmen damit besser in der Google Suche gefunden.

5. Google Ads Werbeanzeigen verwenden

Um auf Google noch besser gefunden zu werden bieten sich Google Ads Werbeanzeigen an. Hier besteht die Möglichkeit innerhalb von kurzer Zeit bei Google ganz oben zu stehen. Was im SEO Bereich sehr viel Arbeit und Zeit erfordert kann mit Google Ads Anzeigen sehr schnell umgesetzt werden. Sind Sie beispielsweise ein Händler für italienischen Kaffee und sucht ein Kunde genau nach diesem Produkt, so kann eine Google Ads Such-Netzwerk Anzeige dafür sorgen, dass Sie ganz oben stehen und direkt gefunden werden. Siehe hierzu auch die nachfolgende Grafik.


Google Ads bietet noch viel mehr Werbemöglichkeiten. So können auch Anzeigen bei YouTube und auf anderen Werbeplattformen geschaltet werden. Gerade für mehr Reichweite und um Ihr Unternehmen bekannter zu machen bietet sich diese Werbeform an. Auch Remarketing und Shopping sind tolle Möglichkeiten vor allem für Online-Shop Betreiber. 

Um eine Google Ads Kampagne zu erstellen Bedarf es einem entsprechenden Know-How sonst laufen Sie Gefahr unnötig Geld zu verbrennen. Hier sollte ein bestimmtes Grundwissen bezogen auf die Struktur, die Keywords, die Einstellungen, sowie das Budget vorhanden sein. Unter https://support.google.com/google-ads/answer/6324971?hl=de erhalten Sie weitere Infos zu der Erstellung von Google Ads Werbekampagnen. Gerne beraten wir von SEM United Sie hierzu auch kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie HIER

6. Google Analytics nutzen

Die besten Werbemaßnahmen wie Blogbeiträge, einen Google MyBusiness Eintrag, Verlinkungen, und Google Ads Werbung bringen wenig wenn ich keine Messbarkeit dahinter habe. Hier empfehlen wir ein Analyse-System wie Google Analytics zu nutzen. 

Dieses Tool ist kostenlos und einmal eingerichtet habe ich viele Möglichkeiten die Optimierungen auch auszuwerten. Ich kann einsehen wie viele Besucher auf meiner Webseite waren, aus welchen Kanälen diese Besucher kamen, welchen Regionen, die Verweildauer, usw. Bei Online-Shops habe ich sogar die Möglichkeit die Umsätze zu messen und zu prüfen bei welchem Schritt des Check-Out Prozesses die Besucher am häufigsten abspringen und kann darauf basierend Optimierungen vornehmen. Google Analytics ist daher ein sehr hilfreiches Tool.

Fazit

Jedes Unternehmen ist einzigartig und hat unterschiedliche Bedürfnisse. So ist für den Online-Shop Betreiber beispielsweise eine Google Ads Shopping Kampagne sehr sinnvoll – hingegen für einen Inhaber eines lokalen Restaurants eine Such-Netzwerk Kampagne mit einem Google MyBusiness Eintrag und Bewertungen auf lokaler Ebene. Wir hoffen Sie konnten mit diesem Beitrag einen Einblick in die Welt des Online-Marketing gewinnen und erste Optimierungen durchführen um Ihr Unternehmen noch erfolgreicher zu machen. 

Wir entwickeln individuell erstellte Konzepte und sind spezialisiert für Unternehmen im Vegan/ Vegetarischen Bereich sowie im Bereich Nachhaltigkeit. Gerne können Sie sich bei einer ersten kostenfreien Beratung davon überzeugen. Unter https://www.sem-united.eu/#kontakt können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen, wir freuen uns auf Sie!

Zum greenya Eintrag vom SEM United

Weitere interessante Artikel:

Gewinne ein TreeBox Küchenzubehör-Set!

Hochwertige Messbecher, Teigschneider und mehr von TreeBox...

Jetzt mitmachen