Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Unbekanntes Powermehl: TSAMPA Lerne tibetische Weisheit kennen: Gesunde Geröstete Gerste -ANZEIGE-

Titelbild: ©TSAMPA -ANZEIGE-

Tsampa. Hört sich erstmal wie ein Paar Schuhe an. Aber nein, hier geht es um etwas Essbares. Es ist ein Mehl, das aus gerösteter Gerste gemacht wird. Durch die Röstung muss der Teig später nicht mehr gebacken werden. Einfach mit etwas Flüssigkeit angerührt, entsteht eine Masse, die sich zu vielen Gerichten weiterverarbeiten lässt. 

Ursprünglich kommt Tsampa beispielsweise aus Tibet. Auch in anderen Regionen der Erde wurde und wird ähnlich zubereitetes Gerstenmehl als Nahrungsgrundlage verwendet. Gerste verfügt über wertvolle Bestandteile: Langkettige Kohlenhydrate, Eiweiß, Ballast- und Mineralstoffe. Das eignet sich hervorragend für eine gesunde und vollwertige Ernährung. Im tibetischen Raum wird das geröstete Gerstenmehl mit Buttertee (Gemisch aus Wasser und Yak-Butter) angerührt. Aus dem Teig lassen sich kleine Tsampakugeln („Pa“) formen. Wenn mehr Buttertee hinzugegeben wird, entsteht eine Tsampasuppe („Tsamthuk“), die gut gewürzt eine wohltuende Mahlzeit ergibt - vor allem in den Höhenlagen des Himalayas. 

Auch wir hier in Europa können die gesunden Eigenschaften von Tsampa genießen: Und zwar in Form von schmackhaften TSAMPA-Energieriegeln.

Seit August 2016 gibt es das Unternehmen TSAMPA. Gegründet von Michaela Peschanel und Domenico Varuzza ist TSAMPA heute der einzige vegane Energieriegel aus gerösteter Bio-Gerste in Deutschland.


Bild: ©TSAMPA, links: Michaela Peschanel, rechts: Domenico Varuzza

Fast in allen Bio-Supermärkten in Berlin kannst du TSAMPA bereits finden. In Städten wie Köln, Hamburg und München nehmen immer mehr Bioläden den Riegel in ihr Sortiment auf. 
Neben den Energieriegeln gibt es auch das TSAMPA-Müsli! Beide auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Schau' einfach mal im TSAMPA-Shop vorbei!


Bild: ©TSAMPA, Riegelsortiment

Bild: ©TSAMPA, Müsli Sorte Apfel/Zimt

Gerste ist in Deutschland eher in der Bierbrauerei bekannt.
Oder in der süddeutschen Küche als Gerstengraupen-Suppe. Michaela und Domenico wollen gesunde Ernährung verbreiten; im Speziellen die Gerste als vielfältiges Nahrungsmittel bekannter machen. 

TSAMPA besteht aus wenigen natürlichen Zutaten. Die schonend geröstete Gerste schmeckt mild-nussig und ist vollkommen frei von anderen Zusätzen. Die komplexen Kohlenhydrate sorgen für eine langanhaltende Energieversorgung und ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Durch diese Zusammensetzung werden Heißhungerattacken vermieden, die meistens durch eine zu schnelle Zuckeraufnahme entstehen.

Die natürlichen Zutaten bezieht TSAMPA von Biobauern und -Herstellern aus Deutschland. Die Verarbeitung folgt einer traditionellen Methode, die kulinarisch und kulturell auf tibetischen Erfahrungen basiert. Nach der Röstung und der Verarbeitung zu Mehl, wird diese mit einem flüssigen Bindemittel in eine feste Form gebracht. Was bei den Tibetern der Buttertee ist, ist bei TSAMPA hingegen der Reissirup. Dieser hat, wie Gerste, einen großen Anteil an langkettigem Zucker, bei dem nicht nur Energie für den Körper geliefert wird, sondern auch Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Am Herzen liegt TSAMPA auch die regionale Herstellung. Die Produktion der TSAMPA-Produkte wird von einer bio-zertifizierten Konditorei in Berlin Neukölln unterstützt. Seit mehr als 20 Jahren steht diese Bäckerei für höchste Qualität. Außerdem verfügt sie über einen reichen Erfahrungsschatz im Umgang mit nachhaltig angebauten Zutaten.

Neben den Riegeln sind auch weitere Produkte von TSAMPA geplant. Zum Beispiels das “DIY Energy Snack Set”, also “Do it yourself Tsampa”. Die Basis für den Tsampa-Teig wird geliefert, der Rest: Entscheide selbst! Für den Teig brauchst du das geröstete Gerstenmehl, Reissirup und Mandelmus - alle drei Zutaten befinden sich im Snack Set. Du kannst alle möglichen Nüsse, Beeren und andere Zutaten dazumischen. Aus der Tsampa-Masse lassen sich ganz schnell Riegel oder Kugeln selbst formen. Ganz ohne Backen. Rezeptideen dafür liefert TSAMPA gleich mit.


Bild: ©TSAMPA, DIY Snack Set

Aus so einem Snack-Set zum Selbermachen werden 12 Tsampa-Riegel! Das spart Plastikverpackung, Transportwege, Energie und ist so sehr nachhaltig. Außerdem ist es auch besser für deinen Geldbeutel, und du hast noch mehr davon: 12 frische, persönliche Power-Riegel.

TSAMPA möchte in der Zukunft gänzlich auf Plastik verzichten. Das ist in der Produktion leider nicht einfach und auch sehr kostspielig. Auch die neuen Produktideen nehmen Zeit und Geld in Anspruch. Um sie dabei zu unterstützen, greife ihnen beim Crowdfunding unter die Arme!

Ab 23. Juli läuft auf startnext.de die TSAMPA-Kampagne! 
è greenya.de hält dich darüber auf dem Laufenden!

Quelle: wikipedia.org/wiki/Tsampa

Weitere interessante Artikel:

X Hallo!
Schön, dass du greenya besuchst.
Hast du Fragen?
Wir sind online und helfen dir gern!