Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Upcycling und Nachhaltigkeit DIY (do it yourself) macht’s möglich

Fotos: unsplash

Immer mehr Menschen entscheiden sich bewusst gegen den Konsum kurzlebiger Textilien und suchen nach alternativen Produkten. Dass Konsumenten diesbezüglich handeln möchten, liegt nicht unwesentlich an der Tatsache, dass Großkonzerne jährlich tonnenweise nagelneue Textilien verbrennen. Den Grund dafür geben diese damit an, dass das Angebot weitaus größer ist als die Nachfrage. Ob das jedoch eine einsichtige Erklärung dafür ist, sei dahingestellt.

Was können Konsumenten gegen diese sinnlose Verschwendung tun?

Aktuell geht der Trend zu mehr Nachhaltigkeit. Die Menschen denken umweltbewusst und tun auch immer mehr, um die Erde zu schützen. Mehrmals verwendbare Artikel sind gegenüber den üblichen Wegwerfartikeln nachhaltiger. Und diese liegen derzeit mehr denn je im Trend. Längst ist es nicht mehr so, dass Kleidung bloß für eine Saison gekauft und danach entsorgt wird. Immer mehr Menschen entschließen sich dazu, schon beim Einkaufen darauf zu achten, dass das Produkt nachhaltig ist und nicht gleich wieder entsorgt werden muss. Die Nachhaltigkeit, insbesondere bei Kleidung und Textilien ist mitunter auch ein Grund, warum selbstgenähte Artikel immer beliebter werden. Es wird vermehrt Wert auf Individualität gelegt. Beim Kauf achten die Menschen auf Qualität, um länger Freude am Produkt zu haben. Wegwerfartikel finden sich aktuell auf der Beliebtheitsskala eher weiter unten.

Selbstgenähtes für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Kleidung und andere Textilien, die DIY hergestellt werden, haben einen höheren Wert für jeden Einzelnen. Es entstehen hochwertige Artikel, die zum Teil Unikate sind, weil sie auch nach individuellen Kundenwünschen gefertigt werden. Dadurch kann sich eine Person von der breiten Masse abheben und etwas ganz Besonderes sein Eigen nennen. Diese Artikel können mit Stoffetiketten mit eigenem Logo versehen und somit individualisiert werden, um einen Wiedererkennungswert zu etablieren.

Was kann jeder Einzelne für mehr Nachhaltigkeit tun?

Auf der Erde leben rund 8 Milliarden Menschen. Wenn jeder Einzelne auch nur 
kleine Maßnahmen ergreift, um die Umwelt zu schützen und nachhaltig zu leben, so ist dies ein enormer Beitrag zum Schutz unserer Erde. Das ist auch gar nicht kompliziert. Viele Dinge lassen sich problemlos in den Alltag integrieren. Das beste Beispiel liefert der Einkauf. Anstelle einer Plastiktüte, die bei jedem Einkauf erneut gekauft wird, um die Waren nach Hause zu tragen, ist es viel nachhaltiger, selbstgenähte Stoffbeutel zu verwenden. Diese sind individuell, immer wieder verwendbar und auch noch robuster als Plastiktüten.

Auch im Haushalt lässt sich Nachhaltigkeit sehr einfach realisieren. Im Badezimmer türmen sich im Abfalleimer die benutzten Wattepads. Wer auf wiederverwertbare Wattepads anstelle dieser Einweg-Kosmetikpads zurückgreift, schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigene Geldtasche. Es gibt auch Hygieneartikel, die immer wieder verwendet werden können Stoffeinlagen oder Stoffwindeln für Babys sind nicht nur waschbar und hygienisch, sondern machen auch viel weniger Müll.

Das Pausenbrot muss nicht in Alufolie und eine Plastiktüte gepackt werden, damit es den Weg in die Schule oder ins Büro gut übersteht. Wachstücher oder simple Jausenboxen sind hier die optimalen Begleiter. Das Wachstuch lässt sich abwaschen und somit immer wieder verwenden. Hygienisch und sauber. Außerdem sehen diese auch optisch viel schöner aus. Die Liste der Möglichkeiten, wie sich Müll vermeiden lässt und was jeder Einzelne für eine gesunde Umwelt tun kann, ließe sich noch lange fortsetzen. Am wichtigsten ist es jedoch, dass jeder damit beginnt, sorgsam mit unserer Umwelt und den Ressourcen umzugehen. Und wenn der erste Schritt noch so klein ist.

Fazit

Müll vermeiden ist im Grunde nicht schwer, hat aber zahlreiche Vorteile. Natürlich geht es in erster Linie darum, die Erde zu schützen und sie nicht zuzumüllen. Durch die Müllvermeidung, Upcycling und Wiederverwertung werden die Ressourcen der Erde geschont. Auch jeder Einzelne kann daraus seine Gewinne erzielen. Denn durch wiederverwertbare Produkte fällt das ständige Nachkaufen weg und es wird somit nicht nur die Umwelt, sondern auch die eigene Geldbörse geschont.

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!

X Hallo!
Schön, dass du greenya besuchst.
Hast du Fragen?
Wir sind online und helfen dir gern!
+