Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Vegane Schokocreme-Torte Unglaublich lecker und einfach

 

Ein Traum für jeden Schoko-Liebhaber. Ein schokoladiger und nussiger Kuchenboden, umhüllt mit einer leckeren Schokobuttercreme und Schokoladenraspeln.

Wir versprechen dir traumhaften Genuss, wenn du diese köstliche Schoko-Torte nachbackst. Wie gut, dass dieses Rezept wirklich leicht ist.

Du kannst nicht abwarten, dass die Torte zartschmelzend auf deiner Zunge zergeht? Dann heißt es jetzt: "Einfach los backen und genießen!"

TIPP: Wenn du eine große Torte machen möchtest, nimm die doppelte Menge wie im Rezept angegeben. Die Garzeit des Kuchens verlängert sich dadurch um ca. 20 Minuten. 

Bitte achte darauf nur Bio-Zutaten zu verwenden.

Zutaten für den Schokoladenkuchen:

120 g      Mehl
80 g        gemahlene Mandeln
35 g        Kakao
180 g      Zucker, Xylit oder Erythrit
½ Pck.    Backpulver
240 ml    Haferdrink (Milch)
100 ml    Sonnenblumenöl

Eine runde Springform mit 20 cm Durchmesser mit etwas Öl einfetten. Ich lege immer ein Backpapier in der Form aus. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft vorheizen.

Alle Zutaten verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in die Form füllen und den Kuchen 35 - 40 Minuten backen. Er ist fertig, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig am Holzstäbchen hängen bleibt.

Lasse den Kuchen in der Springform auskühlen und löse ihn dann am Rand mit einem Messer. Entferne den Kuchenring vorsichtig. Wenn der Kuchen nur noch lauwarm ist, schneide ihn einmal mittig vorsichtig durch und lege eine Hälfte des Kuchens zur Seite. Nun kannst du die Creme vorbereiten. 

Zutaten für die Schokoladen-Buttercreme:

250 ml  Haferdrink (Milch)
40 g      Mais- oder Weizenstärke (zusammen mit der Vanille ist das dein selbstgemachtes Puddingpulver)
80 g      Schokolade (70% Kakaoanteil)
1 gute Messerspitze echte Vanille (Pulver)
80 g      Zucker, Xylit oder Erythrit
150 g    vegane Butter (Naturli vegan Block eignet sich sehr gut)

Die Stärke mit der Vanille, dem Zucker und 4 EL der Milch in einer kleinen Tasse verrühren. Die restliche Milch im Topf aufkochen und vom Herd nehmen. Das angerührte selbstgemachte Puddingpulver mit dem Schneebesen unterrühren und nochmals  unter Rühren kurz aufkochen. Die Schokolade hineinbröckeln und komplett auflösen. Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen. So bildet sich keine Haut. Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die auf Zimmertemperatur erwärmte Butter mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Wichtig ist, dass sowohl die Butter als auch der Pudding Zimmtertemperatur haben. Den abgekühlten Pudding löffelweise dazu geben und mit dem Handrührgerät weiter rühren. Lass dir Zeit und rühre so lange bis eine feine Masse entstanden ist. Der Pudding braucht etwas um sich mit der Butter zu verbinden.

Die Schoko-Torte dekorieren

Nun kannst du die Hälfte Buttercreme direkt auf den halben Tortenboden streichen und den oberen Teil des Bodens darauf legen. Bestreiche die Torte Rundherum mit der Creme und raspel dann Schokolade deiner Wahl auf die Oberseite der Torte. Wir haben mit Stiefmütterchen Blüten dekoriert. Die sind lecker und gesund und können mit gegessen werden.

Stelle die Torte mindestens drei Stunden kalt. Am nächsten Tag schmeckt sie übrigens noch besser, finden wir. ;-)

Du kannst die Torte natürlich auch mit Früchten deiner Wahl garnieren. Die Creme ist so schön fest, dass du auch im Inneren der Torte zum Beispiel Erdbeerscheiben einarbeiten kannst. Aber auch Mango, Kirsche, Pfirsich, Mandarine, Birne usw. eignen sich zur Kombination mit dieser Schokoladentorte. Wenn du magst, kannst du der Torte auch einen alkoholischen Hauch oder Kaffeetaste verpassen. Dafür ersetze einen Teil des Haferdrinks durch Alkohol oder starken Kaffee beim Anrühren des Puddings.

Wir wünschen dir viel Freude und Genuss beim veganen Torte essen!

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!