Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Vegane Weltretter? Wie deine Ernährung die Klimaerwärmung beeinflusst

Foto: Unsplash - Ja Ma 

Menschen sind der hauptverantwortliche Faktor, wenn es um den Klimawandel geht. Täglich häufen sich in den Nachrichten die Meldungen zur Erderwärmung. Jetzt fragst du dich sicher:

“Was kann ich persönlich tun, um der Natur und unserer Umwelt etwas Gutes zu tun?”

Vielleicht hast Du Dich bereits entschieden, rein biologische Lebensmittel zu kaufen oder bist sogar überzeugte/r VeganerIn? Dann engagierst du dich schon in großem Maße für den Klimaschutz, vielleicht ohne dir dessen bewusst zu sein. Die Vorteile der veganen Ernährung äußern sich nicht nur physisch bei jedem Einzelnen.

Eine Studie der University of Oxford kam zu dem Schluss, dass die globalen Treibhausgasemissionen drastisch reduziert werden können, wenn sich alle Menschen fleischlos ernähren.

In der Studie nahmen die Forscher die unterschiedlichen Ernährungsweisen unter die Lupe. Der erste Teil ernährt sich wie bisher, die zweite Gruppe nach den offiziellen Gesundheitsrichtlinien, die dritte Gruppe vegetarisch und die Vierte entschied sich für die vegane Ernährung.

Wusstest Du, dass die weltweite Lebensmittelproduktion rund ein Viertel aller Klimagasemissionen verursacht? Der höchste Anteil dieser stammt aus der Massentierhaltung. Wäre es also für unser Klima nicht besser, wenn wir uns alle nur noch pflanzlich ernähren würden?
Laut der bereits erwähnten Studie, würde eine Welt, in der sich die Menschen ausschließlich pflanzlich ernähren, die Treibhausemissionen um 70% senken. Bei Vegetariern liegt die Prozentzahl bei 63%.


Foto: Unplash - Edgar Castrejon

Durch die Tierwirtschaft werden Kohlenstoffdioxid, Lachgas und Methan in großen Mengen produziert. Methan zum Beispiel entsteht durch die Verdauungsprozesse von Kühen, Lachgas bei der Düngung der Felder mit Gülle. Methan wird in der Atmosphäre sehr schnell verwertet, weshalb eine Veränderung des Klimas durch eine Verringerung der Massentierhaltung durchaus möglich ist.

Sollen wir uns nun alle vegan oder vegetarisch ernähren? Am besten, ja! Natürlich ist das erst einmal unrealistisch. Nicht jeder sieht sofort die Vorteile der veganen Ernährung. Die Umstellung von einer fleischreichen auf eine tierproduktfreie Ernährung kann schwierig sein. Doch die Studie der Universität Oxford zeigt dennoch ganz klar, dass wir uns unserer Essensgewohnheiten bewusst sein sollten. Egal, wie wir uns letztendlich entscheiden - unser Speiseplan wirkt sich auf unsere Umwelt aus!

Wenn Du Dich für die Vorteile der veganen Ernährung oder eines vegetarischen Speiseplanes interessierst, findest Du auf viele gute Infos auf:
www.healthyhappy.de

Foto: Pixabay - Dbreen
 

Weitere interessante Artikel:

Gewinne ein Starterpaket für dein Home Gardening!

Wir verlosen insgesamt drei Starterboxen von Rankwerk! Die Sets Rote Leckerbissen, Gemüse, Kräutergarten und Grün und Lecker warten auf dich - lass Dich überraschen, welche bald Dir gehört!

Jetzt mitmachen
X Hallo!
Schön, dass du greenya besuchst.
Hast du Fragen?
Wir sind online und helfen dir gern!
+