Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Werden Kryptowährungen endlich nachhaltiger? Bei Bitcoin liegt der Anteil an erneuerbaren Energien zwischen 40 und 70 Prozent.

Foto: Pexels

Kryptos imer nachhaltiger?

Es gibt tatsächlich Studien die sagen, dass bei der Kryptowährung Bitcoin der Anteil an erneuerbaren Energien zwischen 40 und 70 Prozent liegt. Dürfte ja eigentlich auch logisch sein, denn Miner wollen ja so günstig als möglich produzieren und haben einen Anreiz die Kosten die sie für Energie investieren müssen so weit als möglich zu senken. Erneuerbare Energien sind in der Hinsicht die sinnvollste Entscheidung, wenn es gibt Länder in denen es einen extrem Überschuss an Energie aus erneuerbaren gibt. Genau dort könnten sich die Miner dann eine wahrhaft goldene Nase verdienen und das auch noch auf nachhaltige Art und Weise. 

Bitcoin-Kurs und Ripple-Kurs: Was bedeuten sie für Investoren? 

Bitcoin und Ripple sind zwei der weltweit am meisten diskutierten Kryptowährungen. Bitcoin wird als primäres Wertaufbewahrungs- und Zahlungssystem verwendet, während Ripple hauptsächlich als Zahlungssystem genutzt wird. Bitcoin und Ripple haben in den letzten Jahren einen erheblichen Wertzuwachs erfahren und das Interesse von Anlegern geweckt, die von der steigenden Popularität von Kryptowährungen profitieren wollen. 

Vor 2022 waren beide Coins auf dem Weg zum Mond, und viele Anleger schnappten sich die Profite. Zu Beginn des zweiten Quartals 2022 brach der Krypto-Markt jedoch drastisch ein, und sowohl Bitcoin als auch Ripple verzeichneten einen erheblichen Wertrückgang. Dies führte dazu, dass sich die Anleger nun fragen, ob Bitcoin und Ripple zu profitablen Investments werden oder ob der Absturz weitergehen wird.  

In diesem Artikel werden die aktuellen Bitcoin- und Ripple-Kurse besprochen und was dies für Investoren bedeutet. 

Bitcoin-Kurs 

In der ersten Dezemberwoche 2022 lag der Bitcoin-Kurs bei 17006,11 $. Seit mehreren Monaten notiert er unter $20000, nachdem der gesamte Krypto-Markt von einem starken Fall betroffen war. Dies war ein signifikanter Rückgang im Vergleich zum November 2021, als es in der Spitze für über $64000 gehandelt wurde. Allerdings ist es immer noch höher als im November 2020 und allen anderen Monaten davor. 

Aber mit einer Marktkapitalisierung von $326.937.946.758 und einem 24-Stunden-Handelsvolumen von $16.132.581.404 ist Bitcoin weiterhin die beliebteste Kryptowährung. 

Ist Bitcoin derzeit eine gute Geldanlage? 

Der Absturz der Bitcoin-Preise seit dem letzten Jahr hat zweifellos dazu geführt, dass viele Anleger das Vertrauen in Bitcoin als rentable Investition verloren haben. Viele Analysten sind jedoch der Meinung, dass Bitcoin auf lange Sicht noch Wachstumspotenzial hat. Hier sind die Gründe dafür:  

- Bitcoin erholt sich immer 

Nach einem Absturz: Bitcoin unterliegt immer wieder großen Kursschwankungen, und der jüngste Absturz ist keine Ausnahme. Bitcoin hat in der Vergangenheit mehrmals ein rasantes Wachstum verzeichnet, so dass sich Bitcoin nach diesem jüngsten Einbruch voraussichtlich wieder erholen wird. Experten glauben, dass Bitcoin bis zum Jahr 2027 einen Wert von über 100000 Dollar erreichen kann, was ihn zu einer attraktiven Investition macht. 

- Wachsende Akzeptanz von Bitcoin als Zahlungssystem 

Da immer mehr Unternehmen Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, wird der Wert von Bitcoin weiter steigen. Bitcoin hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Zahlungssystemen, darunter niedrigere Transaktionsgebühren und schnellere Transaktionszeiten. Da Bitcoin immer mehr zum Standard wird, wird sein Wert wohl weiter steigen. 

Ripple-Kurs 

In der ersten Dezemberwoche 2022 hatte Ripple eine Marktkapitalisierung von 19.640.516.500 $. Dies positioniert ihn auf Platz 7 des gesamten Krypto-Marktes. Während seine Platzierung nicht weit von Bitcoin entfernt ist, ist sein Wert im Vergleich zu Bitcoin niedrig und wird aktuell zu 0,39 $ gehandelt. Im Vergleich zu seinem Höchststand von 3,09 $ im Jahr 2018 ist das sehr wenig.  

Ist Ripple jetzt eine gute Investition? 

Wie bei Bitcoin stellt sich auch bei Ripple nach dem jüngsten Absturz für viele Anleger die Frage, ob es sich noch um eine gute Investition handelt. Es gibt jedoch eine Reihe von Gründen, warum es sich lohnen könnte, jetzt in Ripple zu investieren:  

- Wachsende Akzeptanz von Ripple als Zahlungssystem 

Ripple hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen, da immer mehr Finanzinstitute und Unternehmen dieses Zahlungssystem nutzen. Dies hat zu einem Anstieg des Wertes und einer breiteren Akzeptanz von Ripple als legitime Handelsoption geführt.  

- Niedrige Gebühren und schnelle Transaktionszeiten von Ripple 

Neben der zunehmenden Akzeptanz ist Ripple für Anleger auch wegen seiner niedrigen Transaktionsgebühren und schnellen Transaktionszeiten interessant. Da Ripple-Transaktionen nahezu unverzüglich abgewickelt werden, ist Ripple eine hervorragende Möglichkeit für diejenigen, die schnell handeln oder kaufen möchten.  

Fazit  

Sowohl Bitcoin als auch Ripple sind angesichts ihres Wachstumspotenzials in der Zukunft eine Investition zum jetzigen Zeitpunkt wert. Unabhängig davon, ob Sie ein erfahrener Händler von Kryptowährungen oder ein Neueinsteiger in diese Branche sind, lohnt es sich, Bitcoin und Ripple genau zu beobachten, während sie sich weiterentwickeln und an den Markt anpassen.  

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!