Ihr aktueller Standort wurde als Ausgangspunkt für die Suche nach Entfernung ausgewählt.

Wohnen im schönen Holzhaus - Besonderheiten, Vorteile und mehr

Foto: Pixabay

Auf jeden Fall Natur pur. Nach diesem Motto streben viele heutzutage und möchten so viel frische Luft um sich herum haben, wie nur möglich. Dabei spielt besonders auch die Auswahl des Haustypen eine wesentliche Rolle. Denn wenn schon ein Eigenheim, dann soll es auch besonders natürlich sein. Und da stehen die Holzhäuser ganz weit vorne auf der Beliebtheitsskala der heutigen Hausmodelle. Denn Holz fühlt sich einfach natürlich an, es lebt und arbeitet, es knarrt und duftet. 

Aber es ist vor allem auch eine sehr gute und natürliche Alternative zum herkömmlichen Fertighausmodell oder auch dem modernen Haus aus Beton. Aber was genau macht das Wohnen am Ende im fertigen Holzhaus so einzigartig und besonders? Warum möchten viele Häuslebauer aufs Holzhaus setzen und entscheiden sich für die Almhütte von morgen? 

 

Zum Thema Nachhaltigkeit 

Das Umweltbewusstsein wächst und mit ihm auch der Zuwachs an möglichen Alternativen zu herkömmlichen Dingen im Alltag. Dazu gehören aber auch das Baumaterial und die Bauart eines Hauses selbst. Denn hier ist es von großer Wichtigkeit auf welche Baustoffe zurückgegriffen wird. Zum Einen, um die Umwelt so weit es geht nicht belasten oder gar gefährden zu müssen. Zum Anderen aber auch, um die Gesundheit der gesamten Familie zu schützen. Denn giftige Bestandteile vieler Baumaterialien sind unter anderem höchst gesundheitsschädigend. Aber auch ein nachhaltiges Bauen mit Holz an sich ist eine sehr gute Sache und lässt den Bauherrn in Ruhe und Muße und ohne Bedenken loslegen, um sein Traumhäuschen aus Holz auf die Beine zu stellen. 

 

Natürlichste Bauweise 

Das Holzhaus an sich ist nach wie vor eines der ursprünglichsten Heime und Unterbringungen für uns. Damals wie heute glänzt das Holzhaus in erster Linie durch seine äußerliche wie innerliche Natürlichkeit. Und dass das Holzhaus heute wieder einen wahren Boom erlebt, kommt nicht von Ungefähr. Holz ist wie kaum ein anderes, natürliches Baumaterial mit den heutigen Vorstellungen des gesunden Wohnens absolut konform. Denn es ist nachhaltig, klimaneutral und wirkt sich rundum auch sehr positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit aus. Das Holzhaus gehört somit zu den ursprünglichsten Bauweisen. 

Gleichzeitig ist es heute aktueller als jemals zuvor. Das liegt daran, dass Holz wie kaum ein anderes Baumaterial mit den Ansprüchen an modernes Wohnen vereinbar ist. Es ist nachhaltig, klimaneutral und wirkt sich positiv auf die Wohngesundheit aus.

 

Holzhaus - kostengünstiger als man denkt

Ferner ist es wirtschaftlich und ermöglicht flexibles Bauen zu geringen Kosten. Im Durchschnitt kostet ein schlüsselfertiges Holzbaus zwischen 1.700 und 2.000 Euro pro Quadratmeter. Die günstigste Variante bildet hierbei das Holzfertighaus in Holzrahmenbauweise, das schon ab 1.700 Euro pro Quadratmeter angeboten wird. Massivhäuser aus Holz wie Naturstammhäuser, wie wir sie im Norden Kanadas oder auch in den Bergen und auf Almen in den Nachbarländern beispielsweise kennen, sind dann wesentlich teurer. Man kann aber dennoch schon für wenig Geld ein schönes, uriges und gemütliches Holzhaus ergattern und bauen. Einzig der Vorkauf eines passenden Grundstücks ist auch hier im Vorfeld der erste Schritt zum Traumhaus.

Weitere interessante Artikel:

greenya Gewinnspiel

In Kürze gibt es hier wieder tolle nachhaltige Gewinne für dich!